+ Langzeitblutdruck

Bei der Langzeitblutdruckmessung erfolgt eine kontinuierliche Blutdruckmessung über 24 Stunden. Hier werden in einem vorprogrammierten zeitlichen Abstand regelmäßig Blutdruckmessungen durchgeführt und die erhobenen Werte gespeichert. Daraus lassen sich nun Mittelwerte über die gesamte Messdauer als auch getrennt für die Tages- und Nachtphase berechnen. Situative Blutdruckerhöhungen, wie etwa während des Besuches einer Arztpraxis, können so erkannt und ausgeschlossen werden. In unserer Praxis stehen täglich 3 Langzeitsysteme für unsere Patienten zur Verfügung.