+ Ein Arzt als Liedermacher - ruhe in der musik finden

Der Herbst streut weiße Nebel aus,
Es kann nicht immer Sommer sein!
Der Abend lockt mit Lampenschein
Mich aus der Kühle früh ins Haus.

Bald stehen Baum und Garten leer,
Dann glüht nur noch der wilde Wein
Ums Haus, und bald verglüht auch der,
Es kann nicht immer Sommer sein.

Seit uns willkommen, lasst uns heut entfliehen
wir laden zu Musik Euch ein,
auf Traumpfaden, wie die Kraniche nach Süden ziehen-
Es kann nicht immer Sommer sein.

Wenn draußen auch die Stürme toben,
wenn Dunkelheit herniederfällt,
Lasst das Getös der Zeit im Wind zerstoben
der Kerzen Wärme uns erhellt.

Klänge die den Herbst durchdringen
Werden Euch Farben für den Winter sein
Rückt zusammen – das wird der Seele wärme bringen
Es kann nicht immer Sommer sein

Das Jahr vergeht – das Blätterbraun hat alle Spitzen längst erklommen-
Lasst nur das Glück ins Herz herein,
dann werden Hoffnung und auch Frieden kommen.
Es kann nicht immer Sommer sein.

– frei nach Rilke –

Im Herbst 2017 habe ich mir mit einigen Musiker-Freunden einen Traum erfüllt und mal wieder ein Konzert gegeben. Mit eigenen Liedern, mit Liedern verschiedener Liedermacher, bekannte und unbekannte Stücke.
Eingebunden in stimmungsvolle Texte haben wir Lieder gewählt, die sich dem Thema „Herbstzeit“ des Konzertes von verschiedenen Seiten nähern.
Wir hatten viel Freude bei der gemeinsamen Vorbereitung und bei den Konzertabenden.

Zum Erfolg haben die Konzerte aber erst die Zuschauer gemacht, die zahlreich erschienen sind. Vielen Dank noch an dieser Stelle dafür.
Die Einnahmen der Benefizkonzerte gingen an den Camarakreis und an das Indien-Projekt der Gemeinde Gau-Bischofsheim.

+ Mainzer Allgmeine Zeitung
Konzertankündigung

+ Mainzer Allgemeine Zeitung - Konzertbericht