+ Das Logo


Immer wieder werden wir auf unser Logo angesprochen. Was symbolisiert es? Und was bedeutet es für uns und unsere Arbeit? Diesen Fragen möchte ich mich nun gerne widmen und sie beantworten. Vielleicht ist es in gewisser Weise typisch für unsere Praxis, dass hier die Antwort doch vielschichtiger, als es gemein hin bei Logos üblich ist, erscheint und sich die Bedeutung nicht in zwei Sätzen erschließt. Auch bleibt es nicht aus, etwas in transzendente Ebenen zu wechseln, wer dies in diesem Rahmen als eher unpassend empfindet, kann und sollte hier mit dem Lesen aufhören.

Unser Praxissymbol in seiner Grundform ist der alten, traditionsreichen, keltischen Kunst entlehnt. So besticht vielleicht als erstes, dass unser Symbol die Form eines Knoten aufweist, ohne einen Anfang und ohne Ende, alles ist miteinander verwoben. Die keltischen Knoten symbolisieren das Leben, oder besser noch den ewigen Kreis des Lebens, der eben keinen Anfang und kein Ende kennt. Besonders schön finde ich die Bedeutung im Buddhismus, welche ausgesprochen ähnlich ist. Hier ist der Knoten eines von acht Glückszeichen und verkörpert die Fortdauer des Lebens, Unendlichkeit und Ewigkeit.

Der Knoten bildet vier Herzen, was symbolisch der Kardiologie, der Lehre von den Herzerkrankungen – dem Arbeitsschwerpunkt unserer Praxis, entspricht. Das Herz verkörpert die Weisheit des Fühlens gegenüber der, im Kopf befindlichen Weisheit des Denkens. Das Herz steht deshalb auch für Verständnis, Liebe und Nächstenliebe, es enthält den Lebenssaft. Das Herz erscheint uns als das zentrale Organ, was bis in die Neuzeit als unbeschränktes Zentrum des Lebens und Heimat der Seele gesehen wurde und bis heute wird. So schießt auch in der heutigen Zeit Amor seine Pfeile nicht etwa Richtung Kopf sondern ins Herz. Aus medizinischer Sicht ist das Herz ein herausragendes Organ, so tritt spätestens nach nur etwa 6 Sekunden ohne Herzschlag unweigerlich Bewusstlosigkeit ein, was die herausragende Bedeutung in unserem Körper anschaulich werden lässt und die Dimension verständlich macht.

Gleichwohl lassen sich die vier Herzen durch ein Quadrat verbinden, was den Kreislauf symbolisiert und somit den zweiten Teil des Arbeitsschwerpunkts ergänzt.

Richtet man nun seine Aufmerksamkeit auf das Zentrum des Knotens, ergeben die Herzen in der Mitte ein Kreuz. Das Kreuz ist ein Symbol aus uralten Zeiten, und doch neigen wir stets dazu, das Kreuz nur mit der christlichen Symbolik zu verbinden, obgleich es viele Jahrhunderte vor Christus eines der wichtigsten Symbole der Menschen darstellte. So symbolisiert es in den unterschiedlichsten Kulturen und Religionen das Zentrum, an dessen Stelle sich Himmel und Erde berühren, aber auch den Baum des Lebens und im christlichen Sinne Erlösung, Rettung und Heil. Da es in jeder Richtung zu unendlicher Ausdehnung fähig ist, verkörpert es auch ewiges Leben.

Dies ist sicherlich alles sehr theoretisch, und doch ist diese Bedeutung für unsere tägliche Arbeit eine Grundlage und Mahnung. In Zeiten der Corporate Identity wo Logos genutzt werden, sich im amerikanischen Stile mit der Unternehmung in allen persönlichen Ebenen zu identifizieren, ist unser Logo wohl eher als eine Mahnung an uns selbst zu verstehen.

Im Zentrum steht das Heil und das Heilen, gleichsam der Wunsch nach Erlösung und Rettung und somit der Mensch, der uns anvertraut ist. Unser Arbeitsschwerpunkt ist Herz- und Kreislauf, aber alles ist Teil des großen ewigen Kreises, der sich Leben nennt. Wenn wir verstanden haben, dass wir nur ein kleiner Teil eines großen Ganzes sind, dann gelingt es uns auch, die Ohnmacht, der wir als Helfende oft begegnen, zu akzeptieren.

Dann finden wir die Stelle an der sich Himmel und Erde berühren.